Gesellschaft, Politik und Soziales

Menschen Tunnel - Gesellschaft, Politik und Soziales

Die Workshops werden, wenn nicht anders angegeben, im gewünschten Sprachniveau (Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) durchgeführt. Alle Workshops können für eine Einheit zu 50 Minuten oder zwei Einheiten zu 100 Minuten gebucht werden. Kursmaterialien sind im Unkostenbeitrag inkludiert.

> Wie anmelden?

Workshop-Angebote

  • Así somos – Das sind wir, das ist Lateinamerika!

In diesem Workshop tauchen wir gemeinsam mit unserem Sprachtrainer Alejandro Irurita aus Kolumbien in die spanischsprachige Welt ein und erfahren die interessantesten und kuriosesten Facetten Lateinamerikas und Spaniens. Die typische Küche, Musik, Sportarten, Kunst, Familienstrukturen, Feste und Bräuche, Kommunikationsmittel, gebräuchliche Phrasen und Vieles mehr: jede Region hat ihre Besonderheiten. Eine außergewöhnliche Erfahrung, die den Wortschatz erweitert und die Sprache lebendig macht.

  • Das vergessene Lateinamerika

Wusstest du, dass die Bevölkerung der drei Guyanas von jüdischen, indischen, chinesischen und anderen süd-ost-asiatischen Ländern abstammt? Und dass dort eine Synagoge neben einer Moschee, einer Kirche oder einem hinduistischen Tempel steht? In diesem Workshop mit dem Kolumbianer Antonio Zapata erfahren wir mehr über Surinam, Guyana, Haiti, Trinidad-Tobago, Jamaika, Puerto Rico, Französisch Guyana sowie über die Kleinen Antillen und lernen, warum in diesen Ländern eine völlig andere Entwicklung stattgefunden hat.

  • Koka – Kokain – Drogenkartelle – Mafia

In diesem Workshop erzählt uns der Kolumbianer Antonio Zapata über die Geschichte der Kokapflanze in den präkolumbischen Kulturen, das Kokablatt während der Kolonialisierung und der Droge Kokain. Antonio berichtet über die kulturellen, sozialen, politischen und wirtschaftlichen Probleme, die der Anbau der Kokapflanze mit sich bringt. Der Workshop ist als Konferenz mit vielen Fotos und Grafiken aufgebaut. Die Sprache wird an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst: einfaches Vokabular und kurze Sätze für Anfänger_innen, je fortgeschrittener, desto mehr Fachvokabular kann verwendet werden. Während der ganzen Präsentation sind Fragen und Anregungen erwünscht, das Ziel ist eine rege Teilnahme und vor allem am Ende eine lebhafte Diskussion zwischen Gruppenleiter und allen Teilnehmer_innen. Drogen, Kartelle, Mafia - ein Thema, das Lateinamerika auch weiterhin fest im Griff hat und bei weitem noch nichts an Aktualität verloren hat – leider!

  • Migrationsbewegungen

In diesem Workshop mit dem Kolumbianer Antonio Zapata dreht sich alles um Einwanderung – einerseits von lateinamerikanischen Staaten nach Österreich, andererseits von Österreich in lateinamerikanische Länder. Anhand von Beispielen lernen wir die Gründe für Ein- bzw. Auswanderung kennen und erfahren, mit welchen kulturellen Unterschieden und Missverständnissen Migrant_innen typischerweise konfrontiert werden. Gleichzeitig bekommen die SchülerInnen ein besseres Verständnis für jene Schwierigkeiten, die Menschen in anderen Ländern erleben. Ziel ist, die Vorteile einer multikulturellen Gesellschaft zu erkennen.

  • Religionen in Lateinamerika

Bestimmt hast Du schon von Voodoo auf Haiti oder der Dominikanischen Republik gehört? Gibt es Gemeinsamkeiten mit der „Santería“ auf Kuba oder Candomblé in Brasilien? Antonio Zapata’s Workshop behandelt die afrikanischen Wurzeln dieser Religionen und deren Rolle in der aktuellen Gesellschaft.

  • Superheld_innen aus Lateinamerika

Lerne die realen Superheld_innen aus Lateinamerika kennen! Die Welt ändert und entwickelt sich unaufhörlich und wäre nicht dieselbe ohne den immensen Beitrag, den unzählige LateinamerikanerInnen durch ihre Kämpfe, Errungenschaften, Talente, Leistungen und Held_innentaten in den Bereichen Kunst, Politik, Wissenschaft, Medizin, Sport und noch vielen weiteren leisten. Wie sie in der Vergangenheit zu den Entwicklungen der Menschheit beigetragen haben und wie sie das bis heute wichtiger Bestandteil davon sind, erfährst du in diesem Workshop mit unserer Spanischtrainerin Melisa Fernández Rotbard aus Argentinien. Ab Niveau A1/1

Weitere Workshop-Kategorien:

Wie anmelden?

Unkostenbeitrag
Ein Workshop zu 50 Minuten kostet € 9,-/Schüler_in
Ein Workshop zu 2 x 50 Minuten kostet € 16,-/Schüler_in

Termine
Die Workshops können das ganze Schuljahr über gebucht werden. Sie finden Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 16:00 Uhr bei uns im Institut statt. Die Workshops, können aber auch gerne in Ihrer Schule abgehalten werden - Preise dafür bitte auf Anfrage an ana.rocha@lai.at. Terminanfragen richten Sie bitte auch an ana.rocha@lai.at, Tel. +43 1 310 74 65

ACHTUNG GMAIL-Nutzer_innen: Leider landen zurzeit unsere Buchungsbestätigungen bei Gmail-Adressen häufig im Spam-Ordner. Bitte kontrollieren Sie diesen nach Buchung (bitte auch am nächsten Werktag) und verschieben Sie das E-Mail in den Posteingang!

Gruppengröße
Minimum 8 und maximum 14 Teilnehmer_innen pro Workshop. Größere Gruppen werden aufgeteilt.

Ort
Die Workshops finden im Österreichischen Lateinamerika-Institut (LAI) statt.
Adresse: Schlickgasse 1, 1090 Wien. 
Das Lateinamerika-Institut erreicht man schnell und einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Workshops, können aber auch gerne in Ihrer Schule abgehalten werden - Preise dafür bitte auf Anfrage an ana.rocha@lai.at

Buchungen
Richten Sie Ihren Workshop- und Terminwunsch bitte an:
Ana Rocha
ana.rocha@lai.at
Tel. +43 1 310 74 65

Aus den Workshops:

"Koka – Kokain – Drogenkartelle – Mafia" mit Antonio Zapata - BORG Guntramsdorf (8. Klasse) zu Besuch im LAI | April 2019

8. Klasse im Workshop

"War super!", "Me gusta el hombre (Anm: Antonio Zapata) porque está muy feliz y loco y usa vocabolario facil."

****

"Das vergessene Lateinamerika" mit Antonio Zapata - HLW Tulln (HL3A) zu Besuch im LAI | Mai 2017

HL3A - HLW Tulln | WS: Das vergessene Lateinamerika

"Die lateinamerikanische Kultur und auch der Unterschied zwischen Lateinamerika und Europa ist sehr interessant."