Kompetenzzentrum

Kompetenzzentrum Lateinamerika – Österreichischer Think Tank und Servicestelle für die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Lateinamerika

Das Österreichische Lateinamerika-Institut (LAI) ist ein Lateinamerika Think Tank und das interkulturelle und wissenschaftlich relevante Zentrum Österreichs. Es ist die Drehscheibe für den wissenschaftlichen Austausch zwischen Lateinamerika und Österreich und organisiert Tagungen und Veranstaltungen, führt  Studien und Beratungen durch und hostet virtuelle Formen der wissenschaftlichen Vernetzung.

Das Österreichische Lateinamerika-Institu ist anerkannte Anlaufstelle für wissenschaftliche, politische, kulturelle und gesamtgesellschaftliche Themen Lateinamerikas, welches kompetent und interdisziplinär, Geschichte und aktuelle Entwicklungen des Subkontinents in Österreich verbreitet. Es arbeitet ein interkulturelles Team an ForscherInnen, MitarbeiterInnen und SprachlehrerInnen in und rund um das LAI. Es ist eine Organisation, die sich selbst hohe ethische, nachhaltige und visionäre Grundsätze verordnet hat. Die Mission, Vision und ein Code of Ethics wurden in einem partizipativen Prozess erarbeitet und es wird regelmäßig an der Verbesserung der Nachhaltigkeit des Instituts gearbeitet.
Es ist eine NGO, die auf einer fundierten ökonomischen Basis steht, mit einem konkreten Bildungsauftrag, einem breiten Programm-Portfolio und dem entsprechenden Spielraum für Projekte, Konferenzen und Forschung, die in zahlreichen Fällen ineinander verwoben existieren und in eine gemeinsame Richtung weiterentwickelt werden können.
Der Jahresumsatz besteht aus einer soliden Grundfinanzierung – u.a. durch die bestehende Sprachschule -  der durch Projektgelder erhöht werden konnte.

Das Projekt "Kompetenzzentrum Lateinamerika – Österreichischer Think Tank und  Servicestelle für die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Lateinamerika" wird vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft gefördert.