APPEAR

Austrian Partnership Programme in Higher Education and Research for Development – APPEAR

Das österreichische Lateinamerika-Institut war bis 2015 Projektpartner.

APPEAR ist ein Programm der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA). Es unterstützt Hochschulbildung und Entwicklungsforschung auf Ebene akademischer Institutionen in den südlichen Schwerpunktländern und -regionen der OEZA sowie in den drei Schwerpunktländern der Region Südkaukasus und Schwarzmeerraum.
APPEAR wird von der Österreichische Austauschdienst GmbH (OeAD-GmbH) implementiert und dem World University Service Austria (WUS) als Subauftragnehmer unterstützt.

Ziel von APPEAR ist die Stärkung der Kapazitäten in Lehre, Forschung und Management der beteiligten Institutionen sowie die Stärkung des wissenschaftlichen Dialoges. APPEAR fördert für den Zeitraum 2015-2020 Partnerschaften zwischen Hochschuleinrichtungen in Österreich und den Schwerpunktländern der OEZA.
Zusätzlich werden im Rahmen von APPEAR Master- und Doktorats-Stipendien vergeben.

Im Zeitraum 2011-2014 wurden vier Projekte in Zentralamerika von APPEAR unterstützt:

  • Changing Minds and Structures: the Nicaraguan Agricultural University's growing Involvement with Rural Communities. Das Projekt wurde von der Universidad Nacional Agraria de Nicaragua koordiniert und gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur, Wien und dem Instituto de Estudios Interdisciplinarios in Granada durchgeführt.
  • Bioremediation of Contaminated Sites – Research and Education war ein Projekt zwischen der Universität Wien (Koordination), der Universidad Nacional Autónoma de Nicaragua und der Universidad Nacional Santiago Antunez de Mayolo in Peru.
  • Improvement of social work education to foster social development and poverty reduction. An academic exchange of theory, methodology and practice war ein Projekt zwischen der FH Campus Wien (Koordination) und der Universidad Luterana Salvadoreña.
  • Academic Partnership in Integrated Urban Development Studies – an interdisciplinary approach for the sustainable development of spontaneous human settlements in the central urban area of Managua/Nicaragua. Das Projekt wurde von der Universidad Centroamericana de Nicaragua koordiniert und gemeinsam mit der Technischen Universität Wien sowie dem Instituto de Estudios Interdisciplinarios in Granada durchgeführt

In der Auswahlsitzung des Selection Board im November 2014 wurden vier Projekte ausgewählt, davon eines in Zentralamerika. Das Projekt Strengthening of local Research Capacities at the Bluefields Indian and Caribbean University, Nicaragua to confront the effects of Climate Change wird von der Bluefields Indian and Caribbean University (BICU) in Nicaragua koordiniert und gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur, Wien seit Januar 2015 durchgeführt.

Der 5. APPEAR-Call war bis 31. Juli 2015 geöffnet. Die Ergebnisse werden bis Ende 2015 veröffentlicht.

Kontakt OeAD-GmbH
appear@oead.at

Alle Dokumente und mehr Infos zum Download