Frauenfilmtage: Princesita

Die FrauenFilmTage 2018 finden heuer vom 1. bis 8. März 2018 statt. Bereits zum 15. Mal rückt das Festival das weibliche Filmschaffen vor und hinter der Kamera in den Vordergrund.

Die diesjährige Blickrichtung liegt auf Filmen aus Lateinamerika. Dort entwickelt sich gerade eine Szene junger Filmemacherinnen mit spannenden neue Themen, die auf internationalen Festivals für große Beachtung sorgen.

Österreichpremiere

Princesita

Regie: Marialy Rivas
2017 | Chile/Argentinien/Spanien | Spielfilm | OmeU | 78 Minuten

Foto: © Fabula

Nach dem Film Publikumsgespräch mit Lisbeth N.Trallori.

Ein zauberhaft-schauriges Erwachsenen-Märchen
Die zwölfjährige Tamara entführt uns in ihre märchenhafte Welt im äußersten Süden Chiles, wo sie in einer abgeschotteten Gemeinschaft lebt. “Gemeinsam sind wir glücklich”, ist sich Tamara sicher und genießt ihre Freiheiten als “Auserwählte” des charismatischen, alles kontrollierenden Kultführers Miguel. Doch als sie in der Schule die Welt “draußen” kennen lernt, verändert sich auch ihr Blick auf ihr eigenes, durch die Visionen Miguels fremdbestimmtes Leben.

Filmtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=TMZWxBnRTMI

HINWEIS: Eine Szene enthält sexuelle Gewalt.

Mehr Informationen zu den FrauenFilmTagen unter: http://www.frauenfilmtage.at/programm/