De*Civilize Me!

Körper / Musik / Theater

Uraufführung

Dem Körper sind eure zivilisatorischen Bemühungen egal. Er ist vom Leben selbst gemacht. Er hat seine unveränderlichen Gesetze. Er ist eine Verdichtung der Lebenskraft. Er will das Leben beherbergen, ausdrücken und weitergeben. Er will tun, wozu er gemacht ist. Der Körper ist jenseits von Moral, jenseits von euren Konstrukten und er will ihnen nicht gehorchen. Er kommt aus dem Unbekannten und da geht er hin. Dazwischen will er sich sein Potential erkämpfen und seine Domteure auslachen.

Die Zivilisierung des Körpers ist eine notwendige Form der Implementierung von Strukturen, zumindest aus Sicht der von den politischen und ökonomischen Machtstrukturen Profitierenden. Durch Verbote, Reglementierungen und moralische Prinzipien werden Verhaltensformen definiert, die sicherstellen sollen, dass der einzelne Mensch ein funktionierender Teil der kollektiven Entität wird und bleibt. Wir tanzen für euch einen Tanz der lustvollen, ungehorsamen Nonchalance.
In DE*CIVILIZE ME! recherchieren die Choreographin Anna Knapp und die Komponistin und Sound-Artistin Angélica Castelló zu Formen und Facetten der Zivilisierung des menschlichen Körpers. Sie erforschen die physischen Zivilisierungsprozesse in ihren Mikrostrukturen und prüfen die psychosozialen Mechanismen der Implementierung. Darauf aufbauend entwickeln sie künstlerische Angebote zur „Ent-Zivilisierung“ des Körpers.

MIT
Tänzerinnen/Performerinnen: Christina Ebner, Amina Kampichler, Milena Kapfer, Cora Kartmann, Jeanne Laktits, Yeaji Lim, Adela Maharani, Melina Papoulia, Flora Renhardt
Musik-Performance, Elektronik: Angélica Castelló

TEAM
Komposition/Sounddesign*: Angélica Castelló
Choreographie und Raumkonzept: Anna Knapp
Choreographie Mitarbeit: Katharina Senk, Lichtdesign: Joe Albrecht
Idee: Anna Knapp, Georg Steker

Freitag, 20.09.2019 und Samstag, 21.09.2019,18:30 Uhr
Preis: € 12

https://www.facebook.com/events/1599829873495003/

https://www.wuk.at/programm/decivilize-me/

Eine Produktion von MUSIKTHEATERTAGE WIEN in Kooperation mit Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien) und Modeschule Wien im Schloss Hetzendorf.