Gewinnspiel: identities - Queer Film Festival

identities - Queer Film Festival

Unter all jenen, die einen unserer Sommer-Sprachkurse 2017 buchen, verlosen wir Kinokarten für sieben lateinamerikanische Filme, die im Rahmen des identities - Queer Film Festivals von 8. bis 18. Juni 2017 gezeigt werden.

Melden Sie sich rasch für einen Sprachkurs an oder werden Sie Mitglied und nehmen so an der Verlosung teil! Schreiben Sie uns einfach bis Mittwoch, 31. Mai 2017, 12:00 Uhr eine E-Mail an information@lai.at mit dem Betreff des Titels des gewünschten Filmes. Die GewinnerInnen werden von uns per E-Mail verständigt.

******

identities 2017: San Cristóbal (R: Omar Zúñiga Hidalgo, Chile 2015) & Trémulo (R: Roberto Fiesco, MEX 2015)
Auch im Kurzfilmprogramm MUTPROBEN, HOCHZEITEN UND ANDERE HERAUSFORDERUNGEN finden sich zwei lateinamerikanische Filme. In Trémulo wird nach dieser Nacht für Carlos auch nichts mehr so sein wie zuvor: Ein junger Soldat kommt am Abend des mexikanischen Unabhängigkeitstags im Friseursalon vorbei und lässt sich für den nächsten Auftrag schön machen. Eine erste Erfahrung von Zärtlichkeit, Intimität, Begehren und Zweifel, Unsicherheit sowie Verlust… Und in San Cristóbal sind viele Hürden für Lucas und Antonio zu überwinden – es wird für die beiden Männer nicht einfach, in der kleinen Dorfgemeinschaft zu ihrer Liebe und ihrer Beziehung zu stehen.
9. Juni 2017, 20:00 Uhr, Metro Kino Historischer Saal, www.identities.at
Verlosung: 1x2 Tickets für diese Vorstellung

 

identities 2017: Desde allá/From afar (R: Lorenzo Vigas Castez, VEN 2015)
Im rauen Leben auf Caracas‘ Straßen angesiedelt ist Desde allá ein grandioses Melodram. Armando betreibt ein Zahntechnik-Unternehmen und hat es mit jungen Männern. Als er sich in den Straßenjungen Elder verliebt, will dieser mit der „Schwuchtel“ nichts zu tun haben. Nur langsam beginnen die beiden, der körperlichen Anziehung nachzugeben, die mit der sich zeitgleich entwickelnden Vater-Sohn-Geschichte im Widerspruch steht.
12. Juni 2017, 20:00 Uhr, Metro Kino Historischer Saal, www.identities.at
Verlosung: 1x2 Tickets für diese Vorstellung

 

identities 2017: Pelo malo/Bad Hair (R: Mariana Rondón, VEN/Peru/Arg/D 2013)
Im harten Alltag von Caracas angesiedelt macht Pelo Malo ein komplexes Problemfeld zwischen Geschlecht, Klasse und ethnischer Zugehörigkeit auf. Junior hat krauses Haar, das er so gerne glatt hätte wie das jenes Sängers, den er vor dem Spiegel imitiert. Zu „weibisch“ für seine Mutter, die alles daran setzt, den Sohn wieder auf den „richtigen“ gesellschaftskonformen Weg zu bringen. Ein universelles Plädoyer für Toleranz gegen den rassistischen und homophoben Alltag in Venezuela.
14. Juni 2017, 20:00 Uhr, Metro Kino Historischer Saal, www.identities.at
Verlosung: 1x2 Tickets für diese Vorstellung

 

identities 2017: Sácame a pasear/Take Me for a Ride (R: Micaela Rueda, ECU/MEX/COL 2016)
Sara hat die Lust an der Schule verloren, verbringt kontemplative Nachmittage und raucht heimlich in ihrem Versteck. Als Andrea, die Neue an der Schule, ihren Rückzugsort entdeckt, werden die beiden bald unzertrennlich, entdecken ihre Liebe für Musik und teilen ihre Gefühle der Entfremdung. Micaela Ruedas wundervoll beobachtetes Debüt fängt die obsessive Euphorie der ersten Liebe ein, konzentriert sich auf die traumhaften Momente, wenn es scheint, als gäbe es nur zwei Menschen auf der Welt.
14. Juni 2017, 22:00 Uhr, Metro Kino Historischer Saal, www.identities.at
Verlosung: 1x2 Tickets für diese Vorstellung

 

identities 2017: Mãe só há uma/Don’t Call Me Son (R: Anna Muylaert, BRA 2016)
Pierre ist 17, steckt mitten in der Pubertät, spielt in einer Band, probiert Frauenkleider und Lippenstift, trägt auch in der Schule Nagellack und Lidstrich. Als er erfährt, dass seine liebevolle Mutter nicht seine leibliche ist, ändert sich sein Leben schlagartig. Er zieht bei seiner neuen Familie ein, die ihn nach ihren Idealen formen will. Doch Pierre hat seine eigenen Vorstellungen weitab von altmodischen Rollenbildern.
14. Juni 2017, 22:00 Uhr, Filmcasino, www.identities.at
Verlosung: 2x2 Tickets für diese Vorstellung

 

identities 2017: Memories of a Penitent Heart (R: Cecilia Aldarondo, USA/Puerto Rico 2016)
Memories of a Penitent Heart schlägt eine Brücke zwischen den USA und Puerto Rico. 25 Jahre nachdem Miguel Dieppa an AIDS verstarb, begibt sich seine Nichte auf eine Entdeckungsreise in einen ungeahnten Sumpf von nie wirklich verarbeiteten Familienkonflikten und –geheimnissen und entdeckt eine schwer zu ertragende Mischung aus Vorurteilen, Homophobie, Heuchelei, religiösem Fanatismus und recht wenig „christlicher Nächstenliebe“. Kürzlich entdeckte private Videos und Briefe, Interviews mit der Familie und aktuelle Aufnahmen im Cinema Verité-Stil verwebt Cecilia Aldarondo kunstvoll zu einer atmosphärisch dichten Visual History ihrer Familie.
17. Juni 2017, 18:00 Uhr, Metro Kino Historischer Saal, www.identities.at
Verlosung: 1x2 Tickets für diese Vorstellung

 

identities 2017: Pastel de cereza (R: Jessica Praznik, ARG 2016) & Piscina (R: Leandro Goddinho, BRA 2016)
Beste Freundinnen oder doch mehr, in der Jugend und im fortgeschrittenen Alter – das ist der Themenbogen der im Programm BEST FRIENDS OR MORE versammelten Kurzfilme. In Pastel de Cereza sind Sofia und Maria Lujan als Freundinnen praktisch unzertrennlich, verbringen extrem viel Zeit miteinander, direkt oder am Telefon. Sie erzählen sich so ziemlich alles, rauchen gemeinsam heimlich. Als Sofia bei einer der vielen Partys mit Freund_innen beim Flaschendrehen als Herausforderung eine Freundin küssen soll – und das auch ohne viel Scheu tut –, ist Sofia plötzlich ganz irritiert… In Piscina begibt sich Claudia, eine junge Mama, mit ihrer kleinen Tochter und der Partnerin auf die Spuren ihrer jüdischen Großmutter, entdeckt deren erste große Liebe und das wohl gehütete Geheimnis einer deutsch-brasilianischen Auswandererfamilie.
15. Juni 2017, 18:00 Uhr, Filmcasino, www.identities.at
Verlosung: 2x2 Tickets für diese Vorstellung