34. Jahrestagung der österreichischen Lateinamerika-Forschung in Strobl am Wolfgangsee | 18. bis 20. Mai 2018

Strobl

Die Jahrestagung der Österreichischen Lateinamerikaforschung ist eine interdisziplinäre Veranstaltung, bei der sowohl etablierte ForscherInnen als auch NachwuchswissenschafterInnen aktuelle Arbeiten zu Lateinamerika vorstellen und diskutieren. Die Veranstaltung findet seit 1985 im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (BIFEB) in Strobl am Wolfgangsee statt und wird in Kooperation des Österreichischen Lateinamerika-Instituts (LAI) und der Lateinamerikaforschung Austria (LAF Austria) organisiert. 

Die Jahrestagung wird aus Mitteln des Österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (bmbwf) finanziert. Zusätzlich werden für die Teilnahme an der Tagung 2018 über das Etta-Becker-Donner Stipendium drei ForscherInnen aus Lateinamerika und der Karibik finanziell unterstützt. Dieses Stipendium fördert kurzfristige, wissenschaftliche Aufenthalte in Österreich und dadurch die Vernetzung von Forschungsinstitutionen und WissenschaftlerInnen aus Österreich, Lateinamerika und der Karibik.

Kooperationspartner ist die Forschungsgruppe Lateinamerika an der Universität Wien.

El Congreso Anual de Latinoamericanistas de Austria es un congreso científico interdisciplinario y se organiza desde el 1985 en Strobl am Wolfgangsee. Científicos jóvenes y académicos establecidos presentan sus investigaciones actuales sobre temas latinoamericanos en diferentes simposios, promoviendo el diálogo.

34. Jahrestagung der Österreichischen Lateinamerikaforschung
18. bis 20. Mai 2018

Anmeldeformular für Strobl 2018
Formulario de Inscripción Strobl 2018

Programm / Programa

Freitag, 18. Mai 2018
14:00 – 18:00 Uhr: Check-in
18:00 – 19:00 Uhr: Gemeinsames Abendessen
19:00 – 20:30: Eröffnung der Tagung

  • Begrüßung durch Geschäftsführung LAI und Vorstand LAF Austria
  • Vorstellung der Arbeitskreise durch die KoordinatorInnen
  • Neuerscheinungen und Büchertisch:
    Giulia Cilla, Preisträgerin Publikationsreihe Investigaciones: Präsentation Video „Montevideo, cartografia affetiva"
    Eva Gugenberger, LAF Austria: Theorie und Empirie der Migrationslinguistik. Mit einer Studie zu den Galiciern und Galicierinnen in Argentinien.
    Marcela Torres Heredia: Vorstellung von ReveLA - proyecto de Open Access en investigación latinoamericana (séptima edición).
  • Präsentation Julio Mendívil: La nueva cátedra Etnomusicología en el Instituto de Musicología de la Universidad de Viena

20:30: Generalversammlung LAF Austria


Samstag, 19. Mai 2018
09:00 – 12:00 Uhr: Arbeitskreise
12:00 – 13:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
13:30 – 16:30 Uhr: Arbeitskreise (Fortsetzung)
18:30 – 19:30 Uhr: Gemeinsames Abendessen
19:30 – 21:00 Uhr: Mesa Redonda „Venezuela: Wege aus aus der Krise?" mit:
René Kuppe, Institut für Rechtsphilosophie, Universität Wien
Ulrich Brand, Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien
Manuel Silva-Ferrer, Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin
Moderation: Isabella Radhuber, Universität Wien

Sonntag, 20. Mai 2018
09:30 – 12:00 Uhr: Naturwissenschaftlicher Spaziergang mit Anton Weissenhofer, Department für Botanik und Biodiversitätsforschung/Universität Wien, durch Strobl und das Naturschutzgebiet Blinklingmoos, Zeit zum Plaudern und Netzwerken
12:00 – 13:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen / Ende der Tagung

Für die Jahrestagung 2018 werden folgende Arbeitskreise angeboten:

AK 1: Retos del envejecimiento en América Latina. Una mirada interdisciplinaria.
Koordination: Anabel Puentes Gómez, María Bertel
Kontakt: anabelpuentes@lex.uh.cu, Maria.Bertel@uibk.ac.at

AK 2: Festgesetzte Ausschlussmechanismen? Eine Bilanz bestehender Machtdispositive in den lateinamerikanischen Andenstaaten.
Koordination: Marie Jasser, Isabella Radhuber
Kontakt: isabella.radhuber@univie.ac.at, marie.jasser@univie.ac.at

AK 3: Procesos de Paz y ‘Postconflicto’: Miradas desde las experiencias latinoamericanas.
Koordination: Josefina Echavarría Alvarez, Natalia Serrano Ávila, Marcela Torres Heredia
Kontakt: Josefina.Echavarria@uibk.ac.at, natalia.serranoa@gmail.com, jematohe23@hotmail.com

AK 4: Identidades latinoamericanas. Procesos de patrimonialización, prácticas estéticas y epistémicas.
Koordination:Alejandra Reyero, Luciana Sudar Klappenbach, Cleopatra Barrios Cristaldo
 Kontakt: reyeroalejandra@gmail.com, lu_sudar@hotmail.com, cleopatrabarrios@gmail.com

AK 5: Frontiers in Lateinamerika revisited. Zur historischen, sozioökonomischen, sozialökologischen und geopolitischen Bedeutung eines Raumtyps
Koordination: Martin Coy, Ursula Prutsch, Fernando Ruiz Peyré
Kontakt: martin.coy@uibk.ac.at, ursula.prutsch@lrz.uni-muenchen.de, fernando.ruiz-peyre@uibk.ac.at

AK 6: Biologische Korridore – Bedeutung für Natur und Mensch im modernen Lateinamerika
Koordination: Agnes S. Dellinger, Florian Etl, Anton Weissenhofer
Kontakt: agnes.dellinger@univie.ac.at, Florian.etl@univie.ac.at, anton.weissenhofer@univie.ac.at

Tagungsgebühr 2018: € 80,- (Vollpreis) / € 40,- ermäßigter Preis (LAI/LAF-Mitglied, Studentin, AK-Koordinator/in)
Anmeldung zur Tagung: ab 26. März 2018 mittels Anmeldeformular / Formulario de Inscripción
Zimmerbuchung: individuell und direkt beim Tagungshotel BIFEB www.bifeb.at

Strobl 2016

https://lai.at/wissenschaft/jahrestagung_Strobl