54 ICA International Congress of Americanists

Vom 15. bis 20. Juli 2012 fand unter dem Motto Building Dialogues in the Americas / Construyendo Diálogos en las Americas / Construindo diálogos nas Américas in Wien der 54 ICA International Congress of Americanists statt, zu dem rund  4000 TeilnehmerInnen aus Lateinamerika und Europa kamen. Der Kongress wurde von der Universität Wien, dem Österreichischen Lateinamerika-Institut und dem Museum für Völkerkunde organisiert. 

Der International Congress of Americanists ist der weltweit größte AmerikanistInnen-Kongress. Er findet seit 1875 ohne Unterbrechung statt und hat somit die längste Tradition in diesem Bereich. Seit 1976 findet er alle drei Jahre statt, der Ort wechselt jeweils zwischen Europa und Lateinamerika.

Die thematischen Rahmengebiete des 54. Kongresses waren Archäologie, Cultural Studies, Wirtschaft, Erziehungswissenschaften, Gender Studies, Geschichte, Menschenrechte, Sprachwissenschaft, Literatur und Medien, Philosophie, Biologische Anthropologie, Politik und Staatstransformation, Postcolonial Studies, Religionswissenschaften, Kultur- und Sozialanthropologie, die sozioökonomische Krise sowie Environmental and Resource Politics.

Alle Symposien und Vorträge können auf der Seite Symposia eingesehen werden.

google sira bulucu google sira bulucu google sira bulucu php script encode php script encoder kanunlar kanunlar tuzukler google sira bulucu google sira bulucu google sira bulucu google sira bulucu seo